Kriterien von Biomode/Ökotextilien

Die Begriffe Ökotextilien bzw. Bio-Mode werden heute sehr allgemein für Mode verwendet, die in irgendeiner Weise ökologische Kriterien erfüllen. Wenn ein Kleidungsstück aus ökologisch produzierten Rohstoffen besteht (z.B. Biobaumwolle), bedeutet dies aber nicht automatisch, dass auch die Weiterverarbeitung (Chemikalieneinsatz) miteinbezogen ist und faire Arbeitsbedingungen und soziale Standards beachtet wurden. Doch es gibt Textilien, die nach strengen sozialen und ökologischen Richtlinien produziert werden. Diese sind an bestimmten Labels/Ökotextil-Gütesiegeln zu erkennen und garantieren Ihnen gesunden Tragekomfort ohne negativen Beigeschmack.

Überblick Ökotextil-Labels und deren Kriterien

Textil-Siegel im Greenpeace-Check April 2018

Fair-Fashion-Guide 2015/2016 der AK OÖ

„Ökotextil-Labels in Österreich“ von "die umweltberatung".

Die Sicherheitsnadel - Siegelübersicht

Clean Cloth Kampagne

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen