Bio Obstbau Filipp

Eintrag erstellt am

m sonnigen Weinviertel gefällt’s den Bio-Äpfeln vom Bio Obstbau Filipp besonders gut! Auf den sanften Hügeln inmitten der Weinberge entwickeln die Früchte ein besonders intensives Aroma. Im Jahr 1997 wurde auf einer kleinen Fläche der Grundstein für den Obstbau-Betrieb gelegt. Seit 2005 wird der Hof biologisch bewirtschaftet und es gedeihen 7 verschiedene Sorten Äpfel. Alle Äpfel werden von Hand geerntet und falls sie nicht direkt gegessen werden, kommen sie ohne große Umwege in die hofeigene Obstverarbeitungsanlage wo sie zu Säften gepresst werden. Dort werden alle Säfte naturtrüb abgefüllt, sodass der volle Geschmack und das gesamt Aroma optimal zur Geltung kommt. Konservierungsmittel und sonstige Zusätze wirst du in diesen Säften nicht finden, darauf können wir verzichten. Damit der Saft auch haltbar bleibt wird dieser schonend pasteurisiert. Da hier alle Verarbeitungsschritte am Betrieb passieren, können wir persönlich für die bestmögliche Qualität ihrer Produkte garantieren!

E-mail
Adresse
Telefon
+436641857729
Bio Verband
Bio Austria
Öffnungszeiten
Selbstbedienung: täglich 0-24 Uhr
Hofladen: Samstag 9-13 Uhr
Hof/Direktverkauf
Ja
Zustellservice
Ja
Catering
Nein
Obst
Äpfel Dörrobst Steinobst
Getränke
Edelbrände Frucht-/Dicksäfte Most Wein
Weitere Lebensmittel
Essig
Sonstige Produkte
Geschenkartikel
Empfohlen:
0
Karte

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen