Bock auf Revo*lotion Allstars Festival 2015

Vom 3.-5. Juli 2015 wurde beim Böllerbauer in Stadt Haag (NÖ) für einen guten Zweck getanzt, gelacht und gefeiert! 

Zahlreiche namhafte Musiker spielten kostenlos, der gesamte Erlös kommt Flüchtlingen zugute.

Bereits zum vierten Mal stellte das DJ und Künstlerkollektiv „Revo*lotion Allstars“ ihr gleichnamiges Festival in den Dienst der guten Sache. Bisher konnten fast 20 000 Euro für das Flüchtlingsprojekt Ute Bock gesammelt werden. „Gerade in Zeiten, wo immer wieder gegen Kriegsflüchtlinge gehetzt wird, ist es notwendig Menschlichkeit zu zeigen und zu helfen“, legt Bernhard Pospisil vom Organisationsteam seine Motivation dar.

Musiker verzichten auf Gagen
Viele hochkaratige Musiker verzichten auf ihre Gagen um ein Zeichen zu setzen. Clara Luzia, Kommando Elefant, Kurt Razelli oder Austrian Apparel sind nur einige Beispiele. Aus der Region sind Mike Vinyl, DJ Phekt, Hirschmugl&Glück oder die Haager Indie Band At Pavillion zu nennen. Auf der Open Air Bühne bewegte sich das Festival musikalisch von Ska bis Indie Rock. Nachts wurde auf den beiden Indoor Floors von Hip Hop bis Techno alles geboten.

100 Prozent der Einnahmen kommen Flüchtlingen zugute. Vom Tontechniker bis zum Kellner bekommt keiner der Mitarbeiter einen Cent für seine Arbeit. Über 80 junge Leute stellten ihre Arbeitskraft an diesem Wochenende zu Verfügung um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung, ohne die Hilfe von zahlreichen Spendern wäre unser Flüchtlingsprojekt nicht möglich“, bedankt sich Emanuel Hinterbauer von Verein Ute Bock bei den vielen Helfern und Spendern.

Like us on Facebook:
https://www.facebook.com/biologisch.at

Letzte Änderung amDonnerstag, 25 Februar 2016 09:18

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk