der mut zu wagen

der mut zu wagen

bossin bei gregor sieböcks diashow:

sie hat gelacht,
sie hat gestaunt,
sie hat geträumt,
sie hatte gänsehaut,
sie sog alles auf
und nimmt es mit
die weisheit,
die erkenntnis,
den mut zu wagen -
so leicht zu tragen …

gregor startete mit einem rucksack - viel zu schwer für seine reise. nach und nach ließ er für ihn anfangs wichtige utensilien zurück. erst durch das loslassen von gewohntem konnte er zu neuen zielen aufbrechen und der rucksack war in diesem fall sein bester lehrmeister. “so stellte ich mir immer wieder die fragen: was brauche ich wirklich? das gilt nicht nur für den rucksack, sondern ist auch für den alltag relevant. wir alle tragen unseren rucksack, doch im gegensatz zum wandergepäck ist dieser meistens unsichtbar: es sind verhaltensmuster, gewohnheiten, materielle dinge, die wir angehäuft haben und die oftmals verhindern, unsere träume zu leben,” so gregor sieböck.

gregor ist weiterhin unterwegs, um euch von seinen erlebnissen und erkenntnissen zu berichten. hier sind die tourdaten zu finden: www.globalchange.at

und wer’s nicht zum vortrag schafft, für den liegt ein buch bereit: Der Weltenwanderer Gregor Sieböck

BioTV-Beitrag über Gregor Sieböck

Letzte Änderung amMontag, 12 März 2012 19:14

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk