Fukushima: „Die Wahrscheinlichkeit, dass die Rettung gelingt, geht gegen Null“

Fukushima: „Die Wahrscheinlichkeit, dass die Rettung gelingt, geht gegen Null“

Der deutsche Physiker Sebastian Pfugbeil ist äußerst pessimistisch, dass eine elementare Katastrophe in Fukushima abgewendet werden kann. Die Folgen würden die gesamte Nordhalbkugel der Erde zu spüren bekommen. Pflugbeil: „Die Menschheit könnte beim Scheitern der Versuche, die gebrauchten Brennelemente des KKW Fukushima zu bergen, in einer bisher nicht gekannten Weise durch Strahlen geschädigt werden.“ Zum Artikel - Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Letzte Änderung amDonnerstag, 17 Oktober 2013 09:51

Kommentare   

+1 #1 Sonja 2013-10-20 16:26
Der Mensch ist den Katastrophen die er selbst verursacht nicht mehr gewachsen - ohne den festen Glauben einer Rettung durch unseren Schöpfer wären wir ohne jede Hoffnung!Wer glaubt heute noch an "menschliche" Versprechungen? ?.Wer denkt das der Mensch noch alles zum "guten Wenden" wird :Fehlanzeige!Da zu wären wir doch niemals in der Lage,es ist schon viel zu viel kaputt gemacht worden, auf diesen einst so wunderbaren Planeten - was durch Menschenhand unwiederbringli ch verloren ist.. Obendrein ist die Macht- und Geldgier bzw. Egoismus eine Hürde welches die Masse der Menschen hingebungsvoll & hartnäckig frönen -einige wenige anders denkende wären absolut chancenlos..
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen