Enteignung aufgrund des Baus von Erdgas-Pipelines

Immer wieder gibt es Explosionen durch undichte Pipelines Immer wieder gibt es Explosionen durch undichte Pipelines

 

Unterstützen Sie die Parlamentarische Bürgerinitiative "Kein öffentliches Interesse an neuen Erdgas-Pipelines".

Die diesjährige Solarpreisverleihung in der Energieregion Mureck am 09.10.2010 nahmen Befürworter der erneuerbaren Energien sowie der Energieeffizienz zum Anlass, um mit Unterstützung von EUROSOLAR AUSTRIA den Start der parlamentarischen Bürgerinitiative betreffend "Enteignung beim Bau Erdgaspipelines" zu beginnen.

Anlass für diese Initiative ist die Enteignung auf Grund des Baus von Erdgaspipelines (siehe dazu Kurier-Artikel  "Pipeline-Gegner wird enteignet"), die angeblich im öffentlichen Interesse sein sollen und die Versorgungssicherheit von Österreich angeblich erhöhen sollen. Das das Gegenteil der Fall ist, belegt der ausgearbeitete Inhalt der  parlamentarischen Bürgerinitiative ebenso, wie die Worte von prominenten Rednern während der Preisverleihung BioTV-Beitrag dazu. Unter ihnen war z.B. auch der burgenländische Landeshauptmann Erwin Niessl. Letzterer sprach davon, sein Bundesland bis 2013 stromautark und bis 2020 komplett unabhängig von fossilen Energieträgern machen zu wollen. Letzteres heißt, dass der Bau von neuen Pipelines überflüssig ist.

Zu den Erstunterzeichnern der Petition zählen z.B. Prof. Dkfm. Ernst Scheiber (Österreichischer Biomasseverband) oder Unternehmer Prof. DI Dr. August Raggam (KWB).

Es sind 500 Unterschriften notwendig. Drucken Sie das unten angeführte Formblatt "Petition mit Unterschriftenliste zum Downloaden" aus und senden Sie bitte die ausgefüllten Unterschriften an:
EUROSOLAR AUSTRIA
Arsenal Objekt 9A/G4
A-1030 Wien
www.eurosolar.at

Weitere Informationen:
Erwin Haider
Schlagl 12
A-2640 Gloggnitz
Tel.:   0650/4117659
Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

News dazu vom 12.11.2010 auf oekonews.at

Aussender:
EUROSOLAR AUSTRIA

Letzte Änderung amFreitag, 12 November 2010 12:19

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen