Preise für Photovoltaik-Anlagen günstig wie nie

Deshalb rät das Branchen-Magazin „Photon“: „Jetzt Solarstromanlagen installieren“.

Dies ist eine gute Nachricht inmitten von so vielen schlechten aus der Solarbranche in diesen Monaten. Sinkende Aktienkurse, das Aus für kleine Solarfirmen und schlechte Geschäfte für die Großen der Branche. Die Analyse der aktuellen Lage lautet unisono: Hohe Materialbestände und Überkapazitäten, aber schlechte Nachfrage, vom allem durch den Rückgang der Vergütung in Deutschland und Italien.

Zum Teil kostet eine PV-Anlage heute noch die Hälfte dessen, was vor einem Jahr bezahlt werden musste. Viele erwarten, dass die Preise weiter sinken und warten deshalb noch mit der Anschaffung. Das erklärt die Zurückhaltung vieler potentieller Käufer. Die Empfehlung von „Photon“ aber lautet: „Bauen Sie jetzt! Die Preise sind deutlich schneller gesunken als die Vergütung. Auch für kleine Anlagen bezahlt man heute um 2.000 Euro je Kilowatt, womit sich Renditen im zweistelligen Bereich erzielen lassen.

Ein weiterer rapider Preisverfall ist nicht zu erwarten – es sei denn bei Produkten aus Konkursmassen, aber wer will die schon? Und 2012 sinkt die Vergütung schneller als die Unternehmen ihre Kosten und damit auch die Preise senken können. So unschön die aktuelle Situation für Teile der Branche auch ist: Für alle, die in eine Solaranlage investieren wollen, wird kaum ein günstigerer Zeitpunkt kommen.“

Quelle:
Sonnenseite 2011

biologisch.at-Tipp: Lassen Sie sich von einem Profi beraten! iSPOR - Ihr Partner in Sachen Photovoltaik: Beratung, Förderabwicklung, Vermittlung & Montage maßgeschneiderter Anlagensysteme!

Letzte Änderung amMontag, 03 Oktober 2011 07:55

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk