Geomagnetischer Sturm (Sonnensturm) und Polarlicht-Sichtung in Norddeutschland

Polarlichter über Berlin (Foto: Copyright Andreas Möller/Forum für atmosphärische Erscheinungen) Polarlichter über Berlin (Foto: Copyright Andreas Möller/Forum für atmosphärische Erscheinungen)

Der Massenauswurf traf das Erdmagnetfeld am 8.8.2013 abends mit einer nicht unerheblicher Wucht - Geomagnetische Stürme und die dadurch möglichen körperlichen Reaktionen.

Eine Sonneneruption der Stärke C1 sorgte am Sonntagmorgen einen Koronalen Massenauswurf. Laut einer Prognose des Space Weather Prediction Centers, sollte der KMA am 10.10.2013 auf das Erdmagnetfeld treffen und eher schwach ausfallen. Diese Prognose stimmte jedoch nicht. Der Massenauswurf traf das Erdmagnetfeld am 8.10.2013 abends mit nicht unerheblicher Wucht. Die Sonnenwindgeschwindigkeit stieg beim ersten Impuls um 120 km/s von ~ 320 km/s auf knapp über 440 km/s an. Die Partikeldichte lag zwischen 30-60p/cm³. Das Interplanetare Magnetfeld bewegte sich teilweise sehr stark südlich, sodass es sogar kurzfristig für Polarlichtsichtungen in Berlin reichte. Es wurde ein geomagnetischer Sturm der Kategorie G1 beobachtet, der zurzeit noch anhält.
Mehr dazu:
http://sonnen-sturm.info/erneut-polarlicht-ueber-deutschland-m-klasse-flare-in-der-nacht/
http://high-iso.de/de/polarlicht_2013-10-08

Geomagnetische Stürme und ihre Wirkung auf den Menschen

Unser Körper reagiert schon immer auf elektromagnetische Felder. Studien zu diesem Sachverhalt gibt es viele und alle belegen dies eindeutig. In der "Öffentlichkeit" und in der Wissenschaft wird dies nur nicht besonders propagiert, denn diese Reaktionen des Organismus könnten auch Diskussionen überstörende Wirkungen in Verbindung mit Radio- und Fernsehsendern und natürlich auch Mobilfunk entfachen. --> Elektrosmogmessung und Lösungen

Die Auswirkungen von Sonnenstürmen sind vielfältig und können von vielen empfindsamen Menschen fast auf die Minute genau registriert bzw. gespürt werden. Die auftretenden Symptome sind: Gelenk- und Gliederschmerzen, Schlafstörungen, Schwindelgefühle, Herz- Kreislauf Beschwerden, Angstzustände, unerklärliche Stimmungsschwankungen (wie Depressionen oder starke Aggressionszustände) uvam. In einigen neueren Studien (z.B. von der NASA) konnte auch eindeutig belegt werden, dass in Zeiten erhöhter Sonnenaktivitäten und der damit verbundenen geomagnetischen Aktivität die Herzinfarkt- und Schlaganfallraten und die Unfallraten signifikant angestiegen sind. Ebenso kommt es zu einer erhöhten Hilfesuche von psychisch labilen Personen.

Hintergründe: Jeder Sonnensturm schießt Unmengen von elektrisch geladenen Teilchen (Elektronen und Protonen) ins All, die auch Richtung Erde unterwegs sein können. Diese elektrisch geladenen Teilchen stören das uns schützende Erdmagnetfeld, bringt es zum erbeben und schwingen (siehe dazu auch das Erdmagnetfeld bebt: http://www.eterna.sl/blog/index.php?id=bp7). Die Aufladung des Erdmagnetfeldes nimmt zu. Das zeigt sich auch durch das Auftreten von Nordlichtern, die man dann auch in ungewöhnlichen Regionen (eventuell bis nach Deutschland) sehen kann. In Extremfällen können sogar Satelliten, Funknetze, Stromnetze und Trafostationen durch energetische Überladung ausfallen bzw. sogar zerstört werden. Wem wundert es dann, wenn diese enormen elektrischen Kräfte auch einen starken Einfluss auf unsere Psyche und unseren gesamten Organismus (inkl. Nervensystem) haben können.

In nächster Zeit (2013 / 2014) erwarten wir mehr von diesen starken Sonnenwinden. Quelle: http://www.eterna.sl/blog/index.php?id=ig4

Elektrosmog-Kurzcheck im Wohn- und Arbeitsbereich
Dipl.-Ing. Fritz Weber - Ingenieurbüro für Umwelttechnik & Elektrobiologie: Feststellung vorhandener Feldstärken (elektrisch, magnetisch, Mobilfunk) mit Verweis auf mögliche Feldreduzierungs-Maßnahmen (Dauer: 40-60 Minuten, 2-seitiges Protokoll). Zu den Details

Quellen & weitere Infos:
sonnen-sturm.info
http://high-iso.de/de/polarlicht_2013-10-08
ARGE ETERNA-SL
forum.meteoros.de/viewtopic.php?f=1&t=10755
www.swpc.noaa.gov/wsa-enlil
Ökotreff Dipl.-Ing. Fritz Weber

 

Letzte Änderung amFreitag, 11 Oktober 2013 13:25

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk