Teatime im BIO-Garten von Prinz Charles

Teatime im BIO-Garten von Prinz Charles

Auf Gartenreise mit Oliva Reisen erhalten Sie exklusiven Zutritt in das königliche Kleinod, das verzaubert. Der Prince of Wales, selbst leidenschaftlicher Biogärtner, hat mit Highgrove einen umweltfreundlichen Garten Eden geschaffen. Hier gibt es plätschernde Quellen, Teiche und weiträumige Naturwiesen. Neben wilden Margeriten, Mohn- und Kornblumen grasen Pferde und Rinder.

Um Verzauberung geht es dem Reiseveranstalter auch auf anderen Entdeckungsreisen in die schönsten, teils unbekannten Gärten dieser Welt. Beim Spezialisten für Garten-, Wander- und Pilgerreisen dreht sich alles um unvergessliche Naturerlebnisse und fairen Umgang mit der Umwelt.

Oliva Reisen entspringt einem seit mehr als 50 Jahren bestehenden Gartenbaubetrieb und ist in nur wenigen Jahren zu einem der führenden Anbieter im Gartenreisentourismus angewachsen.

Reisetipp: Zu den Wurzeln des Geschmacks - Slow Food Salzburger Land - 02.-06. September 2015

Wir erkunden den idyllischen Salzburger Lungau auf Slow Food Pfaden: Diese Reise verbindet Brauchtum, Natur und kulinarische Entdeckungen. Mehr Infos dazu 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.olivareisen.at!

Aussender & weitere Infos:
www.olivareisen.at

Letzte Änderung amDonnerstag, 23 Juli 2015 08:51

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen