Logo
Diese Seite drucken

Glyphosat im Bier - Prost!

Glyphosat im Bier - Prost!

Global 2000 hat 9 beliebte österreichische Biere auf das Pestizid testen lassen, das die WHO als "wahrscheinlich krebserregend" einstuft. Bei 4 Biersorten wurden sie fündig. 

Glyphosat ist das weltweit meist eingesetzte Pestizid und dessen Rückstände lassen sich leider in etlichen Lebensmitteln nachweisen. Im Februar 2016 fand in Deutschland eine Untersuchung Rückstände des Unkrautvernichters in den beliebtesten deutschen Bieren. Global 2000 untersuchte daraufhin neun beliebte österreichische Biermarken: In rund der Hälfte der österreichischen Biere wurden Spuren von Glyphosat gefunden, wenngleich die Belastungen um ein Vielfaches niedriger waren als bei den deutschen Bieren. 2017 wurde wieder getestet - und man wurde wieder fündig. Zum Test im Detail von Global 2000

Mit dem Konsum von Biobier ist man auf der sicheren Seite. Hier einige empfehlenswerte Biobiere aus unserem Bio-Verzeichnis:

Hirter Biobier & Biohanfbier
Hadmar Biobier
Organic Craft
Frenkenberger Synergy Hanfbier


JETZT GEGEN GLYPHOSAT UNTERSCHREIBEN

Ende 2017 steht in der EU eine wichtige Entscheidung an: Ob das Pestizid Glyphosat für weitere 10 bis 15 Jahre zugelassen wird. Gemeinsam können wir ein starkes Zeichen gegen das meistgespritzte Pestizid der Welt setzen! Die Forderung: Keine Wiederzulassung für Glyphosat und transparentere Zulassungsverfahren für Pestizide in der EU! Zur Petition

Quelle & weitere Infos:
Global 2000


Letzte Änderung amMittwoch, 13 September 2017 18:41

Kommentare   

0 #1 Udo Thiem 2017-09-14 06:59
Nachdem das Mittel kurz vor der Ernte auf Getreide gespritzt wird wundert mich das Ergebnis nicht. Im Weinbau wird zwar nur unter den Reben gespritzt aber mich würde dennoch mal interresieren wieviel davon in konventionellen Wein gelangt. Im Biowein sollte sich das zumindest in Grenzen halten, da hier nur von den Nachbarn das Mittel hin abdriftet.
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Ähnliche Artikel

Das Neueste von Redaktion

© Biologisch.at. All rights reserved.

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen