Kleine Gemeinde stellt sich gegen Nestlé-Konzern

Kleine Gemeinde stellt sich gegen Nestlé-Konzern

In Hofstetten/Baden-Württemberg wird es im Freibad bald keine Nestlé-Produkte mehr geben. Grund sind die fragwürdigen Geschäftspraktiken des Konzerns. 

Hofstetten kündigt seinen Eislieferungsvertrag mit Froneri Schöller. Bislang hatte das Unternehmen das Freibad mit Eis beliefert. Damit ist möglicherweise schon ab der kommenden Saison Schluss. Denn Froneri Schöller gehört zum Nestlé-Konzern.

In der vergangenen Saison wurde Eis im Wert von rund 10.500 Euro bezogen. "Ein Betrag, der den milliardenschweren Konzern nicht groß Schaden wird, aber die Gemeinde will ein Zeichen setzen", so Bürgermeister Martin Aßmuth.

So ist in der Beschlussvorlage zu lesen: "Der Schweizer Konzern (Nestlé, Anm. d. Red.) ist seit einigen Jahren zunehmender Kritik ausgesetzt, nicht nur aufgrund der erheblichen Marktmacht – zum Beispiel auch wegen der Abholzung von Regenwäldern oder der Durchführung von Tierversuchen." Auch die Kapitalisierung von Trinkwasser, von Vielen als Grundrecht angesehen, stößt mehr und mehr auf Kritik: Der Konzern entzieht manchen Gegenden, auch in Entwicklungsländern, so viel Grundwasser, um es zu verkaufen, dass die dortigen Anwohner unter Wasserknappheit leiden.

Mit der Kündigung des Eislieferungsvertrags schlug die Verwaltung eine gleichzeitige Erklärung vor. Gemäß dieser positioniert die Gemeinde Hofstetten sich klar: "Dem Gemeinderat ist ein verantwortungsvoller und nachhaltiger Umgang mit Ressourcen nicht nur lokal außerordentlich wichtig. Wir sind gegen einen profitmaximierenden Umgang mit Wasser und befürworten daher, als Konsequenz keine Eisprodukte der Firma Nestlé mehr im Hofstetter Schwimmbad zu verkaufen."

Es gibt nun Überlegungen, zu einem regionalen Eis-Anbieter zu wechseln, welche im Plenum großen Anklang fand. Zum gesamten Artikel auf www.schwarzwaelder-bote.de

muluc

Daumen hoch für diesen Schritt, den jeder von uns tun kann, indem man sich einfach für gesunde Alternativen entscheidet - zu finden in unserem Bio-Verzeichnis. Zu Bio-Eis finden wir spontan diesen Anbieter: Stadler Bio-Eis, aber es gibt viiiiele mehr :) Also nicht vergessen: Wir können mit unserem Konsumverhalten entscheiden, was der Markt bietet!!! Ohne viel Aufwand, nur indem wir etwas unsere Konsum- und Lebensgewohnheiten ändern, können wir der vorherrschenden Geld- und Machtgier, die keine Rücksicht auf Menschenrecht, Tier- & Umweltschutz nimmt, entgegenwirken. Hier mal 14 Tipps, die jeder von uns einfach anwenden kann & die teilweise sogar sparen helfen :)

Und hier noch eine Übersicht von Nestlé-Marken

nestle2

 

Letzte Änderung amDonnerstag, 06 Dezember 2018 19:04

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk