Irreführung bei Naturkosmetik & Biokosmetik - diesen Siegeln können Sie trauen

Irreführung bei Naturkosmetik & Biokosmetik - diesen Siegeln können Sie trauen

Man kann oft nur schwer erkennen, wie natürlich ein kosmetisches Produkt tatsächlich ist, da es auf europäischer Ebene keine einheitliche, gesetzliche Definition von Natur- und Biokosmetik gibt. Viele Kosmetikhersteller nutzen diese Tatsache und verpassen konventionellen Kosmetikprodukten einen grünen Anstrich mit irreführenden Tricks.

Wer Wert auf natürliche Inhaltsstoffe legt, sollte besser zu echter Natur- oder Biokosmetik greifen. Hier die wichtigsten Gütesiegeln im Überblick:

kosmetik bioaustriaAustria Bio Garantie – Biokosmetik
Das Siegel der „Austria Bio Garantie“ garantiert, dass Zutaten zu 95 % aus biologischem Anbau stammen. Im Österreichischen Lebensmittelbuch wird beschrieben, was sich Konsumenten/-innen von Biokosmetik erwarten können. Diese Definition stellt die inhaltliche Basis des Zertifikates dar.






kosmetik cosmosBDIH - Kontrollierte Naturkosmetik
COSMOS natural
- In Produkten, die mit dem Gütesiegel „BDIH – kontrollierte Naturkosmetik“ mit dem Zusatz „COSMOS natural“ gekennzeichnet sind, dürfen nur natürliche Rohstoffe für Naturkosmetik zum Einsatz kommen.
COSMOS organic - Bei der noch strengeren Kennzeichnung mit dem Zusatz „Biokosmetik“ („COSMOS organic“) müssen mindestens 95 % der physikalisch gewonnenen pflanzlichen Bestandteile aus der Öko-Landwirtschaft stammen. Darüber hinaus sind folgende Inhaltsstoffe verboten: organisch-synthetische Farbstoffe, synthetische Duftstoffe, ethoxilierte Rohstoffe, Silikone, Paraffine, andere Erdölprodukte. Derzeit tragen etwa 10.000 Produkte das Gütesiegel des deutschen Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen (BDIH) für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und kosmetische Mittel e.V.

kosmetik natrueNATRUE
Dieses Gütezeichen mit dem Zusatz "Natural cosmetics" (Naturkosmetik) bedeutet, dass die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind. Neben dieser Kategorie für Naturkosmetik gibt es aber auch 2 höhere Kategorien, die auch einen Bioanteil der Naturstoffe garantieren. So ist mit dem Zusatz "Natural cosmetics with organic portion" gewährleistet, dass mindestens 70 % der natürlichen oder naturnahen Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft und/oder kontrollierter Wildsammlung stammen. Beim Zusatz "Organic cosmetics" (Biokosmetik) mindestens 95 %. 2014 waren mehr als 4.000 Produkte mit dem NATRUE-Siegel zertifiziert, das die Interessensgemeinschaft der europäischen Naturkosmetikfirmen vergibt.

kosmetik ecocertEcocert
Das Ecocert-Gütesiegel mit dem Zusatz „Naturkosmetik“ garantiert, dass mindestens 50 % der pflanzlichen Inhaltsstoffe und mindestens 5 % der gesamten Inhaltsstoffe (in Gewichtsanteilen) aus ökologischem Anbau stammen. Beim Zusatz „Biokosmetik“ liegt der Bioanteil sogar bei mindestens 95 % der pflanzlichen Inhaltsstoffe und mindestens 10 % der gesamten Inhaltsstoffe (in Gewichtsanteilen). Vergeben wird das Siegel von der unabhängigen und internationalen Kontroll- und Zertifizierungsstelle Ecocert.

kosmetik demeterDemeter
Demeter wird auch bei Naturkosmetik seiner Pionierrolle gerecht. Bereits in den 1990er Jahren führte die Demeter-Markengemeinschaft erste Richtlinien für biodynamische Demeter-Naturkosmetik ein. Demeter-Kosmetik ist ausgerichtet am ganzheitlichen Anspruch der Biodynamischen Wirtschaftsweise. Kosmetik-Produkte, die das orangefarbene Demeter-Markenzeichen tragen, enthalten immer mindestens 90 % Demeter-Rohstoffe.

kosmetik veganVeganblume
Produkte die mit der Veganblume oder dem V-Label vegan gekennzeichnert sind, bestehen zu 100% aus pflanzlichen Rohstoffen und kommen während des gesamten Produktionsprozesses nicht mit tierischen Bestandteilen in Berührung. Tierversuche sind bei diesen Kennzeichnungen ebenfalls strengstens verboten!

 

Bio- und Naturkosmetik in unserem Bio-Verzeichnis finden 


Quellen & weitere Infos:
Bio- und Naturkosmetik - ages.at
Gütesiegel für Naturkosmetik - ooe.arbeiterkammer.at
Wenig Natur in Naturkosmetik - taz.de

Letzte Änderung amMittwoch, 14 August 2019 15:32

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen