Supererde bindet CO2 Ein altes Verfahren aus dem Amazonas elektrisiert die Klimaschützer

Foto: walkersalmanac/Pixabay Foto: walkersalmanac/Pixabay

In Brandenburg und Berlin gewinnt eine Technik aus Südamerika Fans: Mit Terra Preta entsteht ein Boden, der extrem fruchtbar ist und Treibhausgase bindet.

Frank Thum, einer der ersten Brandenburger Biobauern nach der Wende, hat auf seinem Demeter-Hof „Almas Garten“ einen Kreislauf in Gang gesetzt, der ein Vorbild sein könnte für die Landwirtschaft der ganzen Welt. Thum produziert auf nachhaltige Weise eine extrem fruchtbare Erde, die dazu noch die Erosion der Böden bremst und dem Klimawandel etwas entgegensetzen könnte. Die Idee gewinnt täglich neue Anhänger – außer in der Agrarindustrie. Zum gesamten Artikel von Jens Tartler/Der TagesspiegelJens Tartler/Der Tagesspiegel

Quelle:
www.tagesspiegel.de


Letzte Änderung amMittwoch, 06 November 2019 09:54

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen