Die Auswirkungen der Gentechnik - US-Landwirtschaft droht Kollaps

Schuld sei ein krankmachender, völlig neuer Organismus. ZUM VIDEO

Eine drastische Warnung vor den katastrophalen Folgen der Gentechnik kommt nun aus dem „Mutterland“ dieser Risikotechnologie: Der renommierte US-amerikanische Forscher Don Huber warnt vor einem „Kollaps der landwirtschaftlichen Infrastruktur“. Schuld sei ein krankmachender, völlig neuer Organismus, der u.a. große Ernteausfälle bei Gensoja und Genmais verursachte. Bei der Verfütterung dieser Pflanzen sei es zu Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten von Tieren gekommen. Generell steht das vielfach im Zusammenhang mit der Gentechnik eingesetzte Totalpflanzengift Glyphosat bzw. Produkte wie Roundup® im Mittelpunkt des Interesses. Die Zulassung neuer Gentechnik-Pflanzen sollte weitgehend sofort gestoppt werden, fordert Huber.

Zur Person Don Hubers:
Der international anerkannte und mehrfach ausgezeichnete US-Wissenschafter der Purdue University (Bundesstaat Indiana) forscht seit rund 50 Jahren im Bereich Pflanzenkrankheiten, war in fast allen Teilen der Welt tätig, war Berater und Gutachter von Hochschulen, der Industrie und der Regierung. Er ist Autor bzw. Koautor von rund 400 Fachpublikationen und arbeitet derzeit eng mit dem US-Landwirtschaftsministerium zusammen.

Don Huber hielt im Oktober 2011 Vorträge in Österreich u.a. am 8.10.11 in Bad Vöslau, Veranstalter: Biohof Adamah, Initiative Gentechnikverbot. InselTV war vor Ort - ZUM VIDEO

Quellen:
www.gentechnikverbot.at
www.inseltv.at

Letzte Änderung amMontag, 17 Oktober 2011 14:08

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk