Den Raum weit aufmachen ... oder: Was hat ´open innovation` mit Hausbau zu tun?

Den Raum weit aufmachen ... oder: Was hat ´open innovation` mit Hausbau zu tun?

In Industrie und Management ist der Begriff ´open innovation` hoch im Trend und in aller Munde. Er beschreibt die Öffnung von Entwicklungsprozessen, um zu Lösungen zu gelangen, die sich nicht auf den ersten Blick offenbaren. Für Martin Simlinger von HOLZWEISE® ist diese Vorgehensweise nichts Neues, sondern der Kern seiner Beratungsleistung beim Hausbau.

Herr Simlinger, worin sehen Sie den grundlegenden Mehrwert für den Kunden, wenn er mit HOLZWEISE® den Weg zu seinem Haus geht?
M.S.: Das Stichwort "Weg" greife ich gleich auf, denn hier liegt für uns der Schlüssel: Bevor wir in einen detaillierten Planungsprozess gehen, machen wir den Raum im wahrsten Sinn des Wortes nochmals ganz weit auf. Wir nehmen uns bis zu einem halben Tag und unverbindlich Zeit, um die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden zu erkunden, zu hinterfragen und zu konkretisieren. Oftmals werden sich Bauherren in dieser Phase ihrer wahren Bedürfnisse noch viel klarer bewusst.

holzweisenews19 simlingerKönnen Sie dafür ein Beispiel nennen?
M.S.: Ein Kunde kontaktierte uns bezüglich eines Zubaus für einen Wellness-Bereich. Es gab bereits Skizzen und Entwürfe, die den Zubau aufgrund der Grundstücks-Gegebenheiten im Untergeschoß im Anschluss an den Abstell- und Hauswirtschaftsraum vorsahen. Wir trafen uns auf dem Grundstück, wanderten herum, bis ich ein umfassendes Bild von den Wünschen und Gewohnheiten der Familie hatte. Die Lösung, die zunächst völlig plausibel erschien, relativierte sich: die Wellness-Einrichtungen sollten ein zentrales Element im Privatleben der Familie werden, die sich nicht "am Rande" abspielen sollten, sondern in die Lebensabläufe eingliedern.

Nun ergab sich ein neues Bild und daraus eine ganz andere Lösung: Wir errichteten den Wellness-Bereich auf Holzsäulen im 1. Stock, direkt angrenzend an das Wohnzimmer. Es entstand ein großzügiger Wohn- und Wohlfühlbereich, den die ganze Familie intensiv nützt. Auch die bereits in eigenen Wohnungen lebenden Kinder lernten die Annehmlichkeiten und die Gemütlichkeit des Zubaus schätzen und kosten sie aus. So hat der abgeänderte Entwurf auch den Kontakt innerhalb der Familie intensiviert. Als "Nebeneffekt" erzeugt der heimelige Holz-Anbau eine optische Aufwertung von innen wie außen und einen überdachten Freibereich darunter.

Das heißt, der grundlegende Unterschied liegt im Planungsprozess?
M.S.: Ich würde sogar sagen, im Schritt davor: Vor der eigentlichen Planung liegt diese ausführliche Bestandsaufnahme- und Analysephase, die auch eine eingehende Grundstücksbegehung miteinschließt. Dieser Prozess ist wie ein Sieb, in das wissenschaftliche und bautechnische Erkenntnisse ebenso hineingefüttert werden wie die optischen, bedürfnisorientierten und auch emotionalen Vorstellungen des Kunden. Das Ergebnis ist ein geklärtes Bild, sodass von beiden Seiten ein "JA" zur gemeinsamen Bauabwicklung möglich, aber nicht zwingend ist. Voraussetzung für dieses "JA" ist, dass wir uns als die optimalen Partner für die Aufgabenstellung sehen und dass sich für den Kunden die Bedürfnisse, Qualitätsvorstellungen und finanziellen Möglichkeiten zu einem harmonischen Gesamtbild vereinen lassen.

Martin Simlinger verantwortet als Inhaber der Holzbau Simlinger GmbH die Planung, Budgetierung und Ausführung für das SINN | VOLL | HAUS® nach den wohnbiologischen Prinzipien von HOLZWEISE®.

Besuchen Sie HOLZWEISE® auf der wisa MESSE St. Pölten 5. - 7. April 2019
HOLZWEISE®-Messestand aus reinem Holz: Halle 3, Stand 410
HOLZWEISE-Vorträge am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils 11.00 – 12.00 Uhr zum Thema "Natürlich Wohnen" und "Wohnbiologie im SINN | VOLL | HAUS®". Vortragssaal 1. Stock


Aussender & weitere Infos:
www.holzweise.at


Letzte Änderung amDonnerstag, 21 Februar 2019 12:23

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen