Essbare Landschaft - Vortrag über Permakultur

Am Fr, 10.7.09 im Rahmen der Europa-Tour von Trish Allen Polaischer, Neuseeland, Mitbegründerin der Rainbow Valley Farm, des internationalen Praxis- Bildungs- und Forschungszentrums für Permakultur.

Image
Trish Allen Polaischer
Joe Polaischer (verst. 2008) und Trish Allen Polaischer haben in einem Meer von Stechginster (dorniger Strauch) die Rainbow Valley Farm 1988 in Matakana /Auckland, Neuseeland gegründet, seither über 13.000 Bäume, davon 800 Obst- und Nussbäume, gepflanzt. Heute ist dort eine essbare Landschaft mit Gärten, Teichen, Gebäuden - ein ganz neues Ökosystem und ein Passivsolarhaus.

In der essbaren Landschaft gibt es auch zahlreiche Tiere, die zu diesem Zusammenspiel beitragen: Kühe zur Milch-, Joghurt- und Käseproduktion, Schafe für Wolle ...lebende Rasenmäher..., Kunekune-Schweine, die helfen, den Boden umzugraben, um neue Pflanzengemeinschaften aufbauen zu können und buntgemischtes Federvieh, das mithilft, Nährstoffe zu erzeugen und zu verwerten, Eier legt und zur Insektenregulation beiträgt. Abwasser gibt es hier nicht, da die wertvollen Nährstoffe in Kompostklos aufgefangen werden. Mikroorganismen und nicht zuletzt Regenwürmer helfen mit, den Nährstoffkreislauf wieder zu schliessen.

Wann & Wo

Freitag, 10. Juli 2009, 19.00 Uhr
Stift Herzogenburg, Clemens Moritz Saal
Kostenbeitrag: 8 Euro
 

Aussender & weitere Infos:   

www.permakultur.net
www.7generationen.at
www.rainbowvalleyfarm.co.nz

Letzte Änderung amMontag, 03 Mai 2010 08:06

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk