WearFair 2010 – Österreichs Messe für faire und ökologische Mode

Cosma Shiva Hagen mit T-Shirt der Social Fashion Marke armedangels Cosma Shiva Hagen mit T-Shirt der Social Fashion Marke armedangels

114 angesagte und nachhaltige Modemarken aus ganz Europa, fairzaubernde Modenschauen, der internationale WearFair Fashion Summit und ein breites Rahmenprogramm lassen Linz vom 8. bis zum 10. Oktober 2010 zum fairen Modezentrum Europas werden. Die von Südwind und Klimabündnis veranstaltete Messe bietet eine Plattform für Menschen, die Design mit nachhaltigem Lebensstil verbinden.

Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen und mehr als 4000 BesucherInnen im Vorjahr (siehe BioTV-Beitrag WearFair 09 Linz), setzt heuer die WearFair ihre Erfolgsgeschichte fort. (Öko-)Fairness mit Style, lautet die Devise. Die WearFair wendet sich an KonsumentInnen, die sich für Mode aus garantiert sozial verantwortlicher und ökologischer Produktion interessieren und sich über das Angebot an Unternehmen und Marken informieren möchten. Die Mode kann im Rahmen der WearFair 2010 nicht nur bestaunt, sondern auch probiert und gekauft werden.

Rahmenprogramm


Die WearFair 2010 zeichnet sich auch heuer durch ein umfangreiches Rahmenprogramm aus:

Die Aktion "Pimp my Shirt - Neues Styling für den guten Zweck" bietet MessebesucherInnen während der gesamten Messezeit die Möglichkeit, ihr mitgebrachtes T-Shirt für eine Spende von 10 Euro von österreichischen DesignerInnen umstylen zu lassen. Der Reinerlös der Aktion geht zur Gänze an eine Organisation auf Mauritius, die sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von NäherInnen einsetzt.

Eindrucksvolles Highlight wird auch heuer wieder die WearFair Modenschau. Dabei wird gezeigt, dass „Ethical Fashion“ nicht nur sehr nachhaltig, sondern auch sexy sein kann! Mit der Präsentation der trendigen, fairen Mode unterstützt u.a. Anna Hammel, Miss Austria 2009, die WearFair. Eine prominent besetzte ExpertInnenjury wird die gezeigte Mode kommentieren. Hinweis: Die Teilnahme an der WearFair Modenschau ist kostenlos. Aufgrund des großen Interesses und beschränkter (Sitz-)Platzmöglichkeiten ist für JournalistInnen und BesucherInnen eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Alle Details zur Modenschau sowie zur Anmeldung finden Sie unter www.wearfair.at/modenschau.

Der internationale WearFair Fashion Summit 2010 greift den Trend „Ethical Fashion“ auf und bietet Interessierten fundiertes Fachwissen von internationalen ExpertInnen sowie einen Überblick über die neuesten Entwicklungen der öko-fairen Bekleidungsbranche. Weitere Details finden Sie unter www.wearfair.at/summit.

Eine der ExpertInnen für grüne Mode im deutschsprachigen Raum, Dr.in Kirsten Brodde, wird über „kritischen Konsum und aktuelle Entwicklungen in der öko-fairen Branche“ referieren und an einer Podiumsdiskussion mit Gästen aus Mauritius, VertreterInnen der Clean Clothes Kampagne und ExpertInnen aus den Bereichen Wirtschaft und Politik teilnehmen.

Die Kinder- und Babymodenschau am Sonntag, den 10. Oktober zeigt, was den Kleinsten gut steht. Unterhalten werde sie vom Märchenwesen „Jooloomooloo“, das auch Protagonist eines mehrfach ausgezeichneten Kinderbuches ist.

Abgerundet wird das Programm der WearFair durch ein spezielles Schulprogramm, ein Gewinnspiel, Filmvorführungen, eine Lesung für Kinder sowie kostenlose Kinderbetreuung und ein biofaires Buffet für BesucherInnen.

Überblick: Veranstaltungsorte- und Termine zur WearFair 2010


Messe: AK OÖ, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, 08. – 10.10. 2010
Schulprogramm: Moviemento Linz, O.K.-Platz 1, 4020 Linz, 08.10.2010, 10:00-13:00 Uhr
Modenschau: Mediendeck des O.K. (offenes Kulturhaus OÖ), O.K.-Platz 1, 4020 Linz, 08.10. 2010, 19:30 Uhr
Podiumsdiskussion: AK OÖ, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, 09.10.2010, 14:00 Uhr
Fashion Summit: Wissensturm Linz, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz, 08.-09.10.2010
Kinder- und Babymodenschau: Foyer der AK, Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, 10.10.2010, 10:30 Uhr

WearFair Ticket – the ticket to fair wear!


Einzelticket: 3 Euro, ermäßigt: 1,50 Euro (gültig während des gesamten Messezeitraums)
Kinder bis 15 Jahre zahlen keinen Eintritt.

Alle weiteren Details zur WearFair 2010 finden Sie unter www.wearfair.at/messe.

Unterstützt werden die Veranstalter Südwind und Klimabündnis OÖ seitens des Umweltressorts des Landes Oberösterreich, durch die Oö. Akademie für Umwelt und Natur, durch die Arbeiterkammer Oberösterreich, die Stadt Linz und dem Sponsor Grüne Erde.

Die Südwind-Initiative WearFair wird von der Europäischen Union und der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit gefördert. Die vertretenen Standpunkte geben die Ansicht von Südwind wieder und stellen somit in keiner Weise die offizielle Meinung der Fördergeber dar.

Südwind setzt sich als entwicklungspolitische Nichtregierungsorganisation seit 30 Jahren für eine nachhaltige globale Entwicklung, Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen weltweit ein. Durch schulische und außerschulische Bildungsarbeit, die Herausgabe des Südwind-Magazins und anderer Publikationen thematisiert Südwind in Österreich globale Zusammenhänge und ihre Auswirkungen. Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen, Kampagnen- und Informationsarbeit, engagiert sich Südwind für eine gerechtere Welt.

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zum Schutz des Weltklimas zwischen rund 1600 europäischen Städten und Gemeinden und den indigenen Völkern der Amazonas-Regenwaldgebiete. Gemeinsames Ziel ist es, Schritte gegen die fortschreitende Erderwärmung zu setzen. Daher haben sich die Mitglieder verpflichtet, ihren Ausstoß an Treibhausgasen, allen voran Kohlendioxid, zu reduzieren und die Bündnis-PartnerInnen in Amazonien bei der Erhaltung des Regenwaldes als ihren Lebensraum zu unterstützen.

 

Aussender:
www.wearfair.at

 

Eine große Auswahl an Biomode-Label findest du in unserem Bio-Verzeichnis/Bio-Mode

Letzte Änderung amMontag, 20 September 2010 12:51

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk