21.12.2012: Kein Weltende in Sicht – nur das Ende eines Zeitabschnittes

21.12.2012 - Übergang in ein neues Bewusstsein 21.12.2012 - Übergang in ein neues Bewusstsein

Warum am 21.12.2012 die Welt nicht untergeht, sondern eine neue, bessere Zeit beginnt – das erfährt man beim Event der Wiener Künstler Regina Hruška und Ernst Hruška im Alten Rathaus am 21.12.2012 um 19 Uhr.

Wintersonnenwende 2012 – Zeitenänderung
21.12.2012, 19:00 – 22.30
Altes Rathaus – Barocksaal
1010 Wien, Wipplingerstrasse 6-8
Karten: € 50.- incl. Adventbuffet

Regina und Ernst Hruška – sie Psychotherapeutin, Schriftstellerin und Leiterin des Zentrums „Licht aus der Jurte“, er Arzt für Allgemeinmedizin und Opernsänger –, nahmen die vielen Negativ-Schlagzeilen rund um den angeblichen Weltuntergang am 21.12.12 zum Anlass, ein „positives Event“ ins Leben zu rufen, welches das Leben feiert. Regina Hruška über die Motivation, eine Event dieser besonderen Art zu veranstalten: „Das ganze Jahr wurde in der Gesellschaft Angst vor diesem Datum und dieser Zeitenänderung geschürt, die in dieser kombinatorisch, kalkulierenden Form keine Gültigkeit hat. Es findet zwar tatsächlich nur alle 26.000 Jahre ein derart kosmisches Ereignis statt, wo alle 7 Planeten, einschließlich Sonne und Erde, in einer geraden Linie in Richtig Ur-Zentralsonne stehen werden. Astrologisch bedeutet das, dass sich die Sonne aufgrund der Rotationsdrehung der Erde in ein neues Sternbildzeichen bewegt – vom Fische-Zeitalter, das seit Christi Geburt dauerte, in das Zeichen des Wassermanns. Auf geistiger Ebene passiert eine positive Veränderung und bedeutet den Übergang in ein neues Bewusstsein, wo Mitgefühl und Mitverantwortung im Vordergrund stehen. Somit ist dieses Datum für jeden bewusst lebenden Menschen ein schöner Anlass, das Leben zu feiern.“

Erleben einer mehrdimensionalen Welt

Ernst Hruška, Arzt für Allgemeinmedizin im 15. Wiener Gemeindebezirk, dessen „urphänomenales“ Musikantentum auch an der Wiener Staatsoper ausgebildet wurde, singt mit seiner seelisch–integren Stimme und ohne Veräußerlichung an die öffentliche Musikkultur, die Lieder Franz Schuberts aus dem Zyklus „Die Winterreise“. Die Texte „Worte aus der Seele“ von Regina Hruška folgen den Licht-Tönen dieser Lieder und drücken in allen Farben seelisches Leben aus.

Die gemeinsame Lichtzeremonie an diesem Abend wird nicht nur an alte Traditionen rund um die Wintersonnenwende anschließen. Sie fügt sich in schöpferische Kreativität ein und ist eine feierliche Begegnung – gemeinsam und mit sich selbst.

Was die Zeitenänderung mit sich bringt

Regina Hruška, die viele Zukunftsprognosen rund um das magische Datum – von Maya über die Apokalypse des Johannes bis zu den Kornkreis-Theoretikern – intensiv studierte, beschreibt die Zeitenänderung so:
„Die Änderung wird sich selbstverständlich nicht in großen Naturkatastrophen oder im Verschwinden der Sonne manifestieren. Subtilere Veränderungen finden bereits statt und sind auf allen Ebenen spürbar wie beispielsweise die Verschmelzung östlicher und westlicher Traditionen oder das neue Bewusstsein im Umgang mit Ressourcen. Dieser Evolutionssprung könnte auf persönlicher Ebene ein Loslassen von erstarrten Lebensstrukturen bedeuten, wie die Überwindung von Ängsten oder die Abwendung von materiellen Begehrlichkeiten. Die als sehr schnell wahrgenommene Energie birgt das Potenzial, unser emotionales Denken so zu verändern, dass sie unseren inneren Träumen und Sehnsüchten neues Leben einzuhauchen vermag. Die gesamte Fülle zu erleben, sie zu beherrschen und nicht von ihr überrannt zu werden, bedingt jedoch zuerst ein Loslassen von Bekanntem zugunsten des Unbekannten.“ Der Event am 21.12. 2012 im Alten Rathaus bietet eine gute Gelegenheit, sich Veränderungen und deren Chancen bewusst zu werden, das Herz zu öffnen, besinnliche Ruhe in die hektische Vorweihnachtszeit zu bringen und Kraft zu tanken.


Erste Jurte Wiens in Hietzing – Zentrum für Lebensenergie

2005-2006 gründete Regina Hruška ein Seminarzentrum in der Gallgasse im 13. Wiener Gemeindebezirk. Dabei handelt es sich um eine Jurte, wie man sie von den mongolischen Nomaden kennt, erklärt die weit gereiste Naturforscherin: „In allen alten Heilmethoden und Kulturen stand die Natur im Zentrum. Jeder Mensch trägt ein archetypisches Bedürfnis in sich, in der Natur Kraft zu tanken – daher war es uns ein Anliegen, auch in der Stadt Wien einen Ort zu schaffen, wo diese Energie erlebbar wird.“ Die Jurte steht im Zentrum eines wunderschönen Heilgartens, über den in den Medien bereits mehrfach berichtet wurde, und ist für jeden offen, der sich einer besonderen Lebensenergie und Vitalität öffnen möchte. Es finden regelmäßig Workshops und Einzelberatungen statt: die Wissensvermittlung und Selbsterfahrung in der Jurte ist ausschließlich auf Lebensförderndes, Gesundheitbringendes und Heilsames ausgerichtet. Terminvereinbarungen sind jederzeit unter der Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

Seit Jahren ein gutes Team

Regina Hruška und Ernst Hruška glauben, dass es in keinster Weise hilft, die Uhr auf die Vergangenheit zurückzustellen, und auch nicht eine Hoffnung auf ungewisse Zukunftsforderungen zu nähren: „Es hilft uns nur das Lebendige, das Neues fordert.“ In dieser Grundhaltung folgten beide ihrer individuellen Berufung im medizinisch/therapeutischen Feld. Und da einseitiges Denken nur von einem umfassenderen Denken überwunden werden kann, verbanden sie ihre Arbeit mit Kunst, die ein fortlaufender, stärkender Befreiungsprozess ist. Er, passionierter Sänger, sie eine Schreibende. Ein großer Meilenstein war die Gründung des Zentrums „Licht aus der Jurte“, in dem sich auch diese Felder verbinden können.

Regina Hruška, 1954 in der Steiermark geboren, widmete sich neben ihrer Ausbildung zur Psychotherapeutin der Kunst des Heilens im europäischen und außereuropäischen Raum. Ihre Arbeit umfasst alle Daseinsebenen: physisch (Krankheiten und Symptome), psychisch (Emotionen, Lebensgrundmuster, Werte und Glaubenssysteme) und mental (die Gedankenwelt).
Publikationen: „Dämonie und Licht. Ausstieg aus der Polarität“, Roman. Wagner Verlag.
Erhältlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Weitere Infos unter www.helicotherapie.at.

Dr. Ernst Hruška, 1958 in Wien geboren, Arzt der Allgemeinmedizin in Wien Fünfhaus.
1980 Gesangsstudium im Fach Bass, 1984/85 Ausbildung im Opernfach in der Wiener Staatsoper. Zahlreiche Auftritte bei Konzert- und Opernaufführungen.
Publikationen: CD „ 3“: Arien und Lieder: Strauss, Verdi, Beethoven, C.M. von Weber, Verdi, Rossini, Wagner. Erhältlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
DVD „Die Winterreise“: Original-Aufnahmen im Schloss Schönbrunn. Am Klavier: Yuri Smirnov. Erhältlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Weitere Infos unter www.meinmedizinmann.at.


Aussender & weitere Infos:

Regina und Ernst Hruška
www.helicotherapie.at
www.meinmedizinmann.at

Letzte Änderung amDienstag, 20 November 2012 10:26

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk