Fahrradbox fördert Umstieg auf's Rad und hemmt Diebe

Bikey sorgt für Sicherheit und Infrastruktur für den Drahtesel.

Pöttelsdorf (pts/24.09.2008/10:00) - Studien zufolge wären viele Menschen bereit, Wege bis zu 3 Kilometer per Rad zu erledigen, wenn für Fahrräder eine ähnlich gute Infrastruktur vorhanden wäre wie für Autos. Das Hauptproblem liegt laut Konsumenten bei den Diebstählen. Ein einfaches Schloss ist keine Lösung, da diese nur für einen Teil des Rades Sicherheit versprechen und so dem Fahrrad die Attraktivität nehmen. Die Gabe GmbH bringt nun die Lösung in Form einer rasch und überall zu installierenden Fahrradbox.

Image
Wie Schließfächer tage- oder stundenweise zu nutzen
Bikey heißt die innovative Lösung aus Deutschland. Bikey schützt das Fahrrad sicher gegen Diebstahl und Vandalismus zu jeder Tages- und Nachtzeit. Der Zugang erfolgt über spezielle ISIGO-Chipkarten. Natürlich ist auch die Einbindung bei diversen Kundenkarten möglich. Dies bedeutet enorme Möglichkeiten für die Wirtschaft. Durch Implementierung des Bikey Service werden die Kundenkarten noch attraktiver und es entsteht eine Symbiose zwischen wirtschaftlichem Profit und Umweltschutz. Speziell der Lebensmittelhandel ist gefordert, da dorthin die meisten Kurzstrecken per Auto zurückgelegt werden.

Aber auch für umweltbewusste Kommunen bietet sich die neue Lösung an. In Wien kommt es schließlich bei den kostenfreien Citybikes immer wieder zu Diebstählen und Vandalismus. In Nordrhein-Westfalen werden die Boxen bereits von mehreren Städten im Fahrradverleih eingesetzt. Der Erfolg gibt recht. In Kommunen, die Bikey im Betrieb haben, steigt die Nutzung des Drahtesels rasant.

Das Einsatzgebiet der Boxen ist weitreichend. Einkaufszentren, Tiefgaragen, Bahnhöfe und Haltestellen, aber auch Schulen und öffentliche Einrichtungen könnten ausreichend Platz zur Verfügung stellen. Hotels können ihr Angebot ohne Personalaufwand erweitern und dauerhaft zusätzliche Einnahmen generieren. Die Leihräder werden vom Hersteller gleich mitgeliefert.

"Bikey wird unsere Umweltprobleme sicher nicht lösen. Aber wir können mit Bikey Akzente setzen. Ein Schritt in die richtige Richtung. Die Finanzierung ist von mehreren Seiten gesichert. Mieteinnahmen wie bei einem Autoparkkplatz in der Innenstadt, Werbeeinnahmen durch zusätzliche und Image-trächtige Werbeflächen oder Imagegewinn für den Handel durch ein kostenfreies Angebot im eigenen Parkbereich. Und ganz nebenbei sparen wir einige Tonnen CO²", so Karl Schmidt, GF der Gabe GmbH, Vertrieb für Österreich.

Betrieb und Unterhaltung

Das bikey®-System stellt sich als wirtschaftliche Lösung dar.

* Kunststoffkörper und witterungsfeste Materialien
* EDV-gestützte Steuerung und Verwaltung
* Datenfernübertragung zwischen Verwaltungsstelle und bikey®-Außenanlagen via spezielle Handys
* Alarmschutz
* Sichere Energieversorgung
* Berührungslose Chipkarten-Techniken

Aus Sicht des Fahrradfahrers

Das bikey®-System ist eine Fahrgast freundliche Lösung, wegen der flexiblen Nutzungsmöglichkeiten:

* Feste Reservierung von einzelnen Boxen (status quo)
* Stunden- und Tageseinstellungen
* Displaygesteuertes Zugangssystem
* Leihfahrrad
* Rund um die Uhr verfügbar


Aussender & weitere Infos:

GABE Kommunalservice - Lösungen für und rund um das Fahrrad
Karl Schmidt
7023 Pöttelsdorf
Mühlweg 5
www.bikey.com
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
mob: 0664 3019364
Fax. 02626 5675

 

Letzte Änderung amDonnerstag, 27 November 2008 09:26

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk