BP - nein tanke! + Video: Einfache Methoden, das Leck zu stopfen

 BP - nein tanke! + Video: Einfache Methoden, das Leck zu stopfen

Zwei Monate nach der Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko laufen noch immer Tag für Tag Millionen Liter Erdöl aus dem Bohrloch ins Meer. Ein Ende ist nicht in Sicht. Und deshalb müssen wir gemeinsam etwas dagegen unternehmen:

1. Protest bei BP-Tankstelle
2. Werde aktiv

1. Protest bei BP-Tankstelle

Anstatt das Leck endlich komplett zu schließen, drückt sich BP vor seiner Verantwortung. Greenpeace hat bei der BP-Tankstelle am Schwedenplatz in Wien protestiert (inkl. Video)

2. Werde aktiv


Du möchtest Deinen Unmut gegen BP kund tun? Dann sende klare Zeichen an den Ölkonzern:

- Bitte schicke jetzt ein Protest E-Mail an BP

- AutofahrerInnen sollten erst wieder bei BP tanken, wenn das Ölloch abgedichtet ist, die von der US-Regierung geforderten zwanzig Milliarden Dollar auf ein Treuhandkonto überwiesen und Tiefsee-Ölbohrungen gestoppt sind.
- Bitte leite diese Info an möglichst viele FreundInnen und Bekannte weiter und lade sie zum Mitmachen ein!

Bitte hilf mit, Druck auf BP auszuüben und den Konzern zu einem verantwortlichen Umgang mit der Öl-Katastrophe zu bewegen!


Aussender & weitere Infos:
www.greenpeace.at
www.marktcheck.at

Anmerkung der biologisch.at-Redaktion:

Wir wurden auf ein Youtube-Video aufmerksam gemacht, das demonstriert, wie einfach das Leck zu stopfen wäre ... schaut kurz rein und macht euch selbst ein Bild: BP-Ölkatastrophe - so einfach könnte das Loch gestopft werden

Letzte Änderung amSamstag, 03 Juli 2010 13:18

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk