Österreichischer Film: Am Anfang war das Licht

Vom Produzenten "We feed the world"und "Let's make money"

Gibt es Menschen, die ohne Nahrung leben? Ist das Schwindel? Esoterik-Unsinn? Oder Tatsache?

Ein österreichischer Film von P.A. Straubinger

AM ANFANG WAR DAS LICHT ist der erste Kinofilm des Filmkritikers und gelernten Filmemachers. Die ersten Erfahrungen im Filmgeschäft machte P.A. Straubinger Ende der 80er Jahre in Santo Domingo wo er neben seiner Arbeit als DJ auch bei einer italienischen B-Movie-Produktion beschäftigt war.

Von 1989 bis 1996 studierte er an der Wiener Filmakademie Kamera, Regie, Drehbuch, Schnitt und Produktion und beendet das Studium mit Diplom samt Auszeichnung. Neben dem Studium arbeitete er nicht nur als Kameramann, Videoclip-Regisseur und Aufnahmeleiter bei diversen Filmproduktionen, sondern begann 1993 auch bei Hitradio Ö3 eine wöchentliche Kinorubrik zu gestalten, wo er seither als „Ö3 Filmchef“ für die Filmberichterstattung des Senders verantwortlich zeichnet. Weiters: Gestalter im Fernsehen und im Online- und Printbereich.

Quelle:
www.amanfangwardaslicht.at

Letzte Änderung amDienstag, 16 November 2010 23:05

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Nach oben

Bio Newsletter

captcha

Mitgliedschaft & Werbung

Folge uns

Netzwerk

Damit unsere Website ordnungsgemäß funktionieren kann, wird ein sogenannter Session-Cookie auf Ihrem PC gespeichert. Bei einem Cookie handelt es sich generell um eine Textdatei, die Ihr Browser verwaltet. Der Session-Cookie enthält keinerlei personenbezogene Daten. Darin wird lediglich ein kryptischer Schlüssel hinterlegt, der während Ihres Aufenthalts auf unserer Website bestehen bleibt, um Zustände zu erfassen. In der Session werden dann die Zustände gespeichert, wie z.B. ob Sie gerade eingeloggt sind oder nicht oder ob Sie die Bestimmungen akzeptiert oder abgelehnt haben. Ohne diese Technik müssten wir bei jedem Seitenaufruf alles neu abfragen